Freitag, 29. Juni 2012

Hast du sie denn gefickt?

Ich laufe aus dem Lokal in dem ich zu Mittag gegessen habe. Laufe an zwei Kindern vorbei. Bin schon ein paar Schritte gelaufen bis dieser Satz meinen Thalamus erreicht hat.

Ich bin etwas unsicher ob ich das wirklich gehört habe. Bleibe stehen. Fragend, ob ich wirklich das gehört haben könnte was mein Thalamus mir suggeriert.

Ich drehe mich um, laufe zurück zu den Kindern und frage: "Hast Du wirklich das gesagt, was ich glaube, dass du gesagt hast?"

"Jaaa!" antwortet der Junge, "aber das ist seine Freundin?"

"Hast du wirklich gesagt: 'Hast du sie denn gefickt?'"

"Ja!" sagt er und grinst.

"Wie alt bist du?" frage ich ihn.

"13!"

"Und hast du schon mal das da unten bei einem Mädchen gesehen?" frage ich den Jungen.

"Ja!"

"Und hast du schon mal gefickt?"

"Nein" antwortet er und lächelt wieder.
 
"Und würdest du denn gerne?"

"Ja!" antworter mir der Junge.

"Mit 13?" frage ich wirklich erstaunt, weil der Junge nicht wie 13 aussieht?

"Na klar!" sagt er.

"Naja, wieso nicht?" antworte ich zynisch oder auch gerne ironisch, "wenn man heute manche 13 jährige so anschaut!"

Dieser Junge sagte diese "jas!" mit so einer Selbstverständlichkeit und Selbstbewusstheit, dass ich wirklich erschrocken bin. Tja, vllt. bin ich zu alt und konservativ denkend. Vllt. hat sich die Welt wirklich weiter gedreht. 

Ich frage mich jedoch wirklich, ob dieser Junge weiß wie sich dieses "gefickt" anhört oder was es über die Mädchen/Frauen aussagt? Das wage ich jedoch zu bezweifeln.

(c) georg mouratidis

Kommentare:

  1. Also schlimm finde ich nicht, dass in dem Alter schon Sex praktiziert wird (das sollte jeder, auch Kinder, selbst entscheiden dürfen) sondern den schlechten Umgang miteinander.

    AntwortenLöschen
  2. Ich könnte mir vorstellen, wenn Sex unter einem bestimmten Alter nicht so unter Tabu stehen würde, hätten wir einen viel weniger verklemmten Umgang damit und dann würde dieser Satz mit Sicherheit nicht gefallen sein.
    Vor der Industrialisierung war Sex noch etwas sehr Natürliches. Erst mit der Trennung des Arbeitsplatzes von Wohnort ist die Tabuisierung so richtig zum Zuge gekommen, die in der Biedermeierzeit dafür sorgte, dass die Pornographie erfunden wurde ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt bin ich etwas überrascht. Die Biedermeierzeit war um c. 1815. Pornographie - im Sinne des Wortes - hingegen reichen bis in vorantike Zeiten zurück.

      Davon abgesehen, bin ich überzeugt - persönlich - dass dieser Satz erst recht gefallen wäre, wenn Sex unter einem bestimmten Alter nicht so unter Tabu stehen würde. Meiner Meinung nach ist das dann keine Frage des Alters, sondern der Haltung/Einstellung gegenüber Frauen.

      Wenn ich eine Frau "ficke" habe ich wohl keine große Meinung über sie, oder? Ich nehme Sie mir und gut ist. Hätte ich eine "gute" Meinung über diesen Menschen, würde ich es anders ausdrücken.

      Löschen