Dienstag, 29. Mai 2012

~Lehre dein Kind niemals, gering von sich zu denken. Gewöhnt es sich, so zu empfinden, so werden auch andere sich gewöhnen, es niedrig zu achten, jetzt das Kind, später den Mann. Lehre dein Kind, nur Erfolg zu träumen und zu erwarten. Langandauernde Erwartung dieses Erfolges bringt Ursachen, Mittel und Wege zu diesem Erfolg. - Prentice Mulford -
~Für einen reizvollen Abend kommt es nicht so sehr darauf an, was sich auf den Tellern, sondern wer sich auf den Stühlen befindet. (Lotti Huber, Schauspielerin)

Freitag, 18. Mai 2012

Sokrates - eine Hebamme?

Kennt ihr Sokrates?

Ja, den großen griechischen Philosophen!

Den Lehrer Sokrates!

Meinen Ur- Ur-...Urgroßvater? :-D

Wusstet ihr, dass Sokrates Mutter eine Hebamme war?

Wusstet ihr, dass auch Sokrates eine Hebamme war?

Ja, Sokrates!

Sokrates half Menschen mit seinen Fragen ihre eigene Wahrheit zu finden.

Er half ihnen selbst in sich zu schauen und ihre Wege zu finden.

Er gab ihnen nie einen Ratschlag oder einen Tipp wie sie das eine oder andere tun sollen.

Deshalb eckte er auch fast überall an - die Menschen empfanden ihn als anstrengend. 

Es ist ja auch sehr anstrengend nachzudenken. Denn das erfodert Handeln. Die meisten Menschen gehen zum Arzt und wollen dass er sie sofort heilt. Ihnen sozusagen die Hand auflegt und ihnen die Lösung zeigt. Am besten ohne eigene Mühe. Das konnte Sokrates geschickt "umschiffen".

Sokrates untersütze Menschen bei der Schwangerschaft - doch niemals bei der Entbindung (Geburt)! 

Ähnlich wie die Gewaltfreie Kommunikation von Marshall Rosenberg ;)

-gm-

Mittwoch, 16. Mai 2012

Beim Eisessen beobachtet

Mutter: "Möchtest du ein Eis?"
Kind: "Ja"
Mutter: "Tüte oder Becher?"
Kind:" Becher!"
Mutter: "Keine Tüte?"
Kind:"Tüte"
Mutter: "Was für eins?
Kind: "Schokolade"
Mutter: "Kein Vanille?"
Kind:"Vanille"
Mutter:" Na gut!"

Mutter:"Eine Tüte mit zwei Kugeln Vanille".

Was hat das Kind nochmal gesagt?

Montag, 7. Mai 2012

Wir haben Sie vergessen!

Heute war ich beim Arzt. Endlich! Wegen meines Knies.

Nach 85 Minuten über den Termin wurde ich aufgerufen und in ein Zimmer gebracht. Na gut, ich bin selber gelaufen ;)

Die Sprechstundenhilfe sagt: "Ziehen sie bitte Schuhe und Hose aus. Der Arzt kommt gleich!"

Nach ca. 10 Minuten konnt eine andere Sprechstundenhilfe rein und holt irgendwas aus dem Schrank. ICh sage:"Kommt der Arzt auch?". Sie: "Ja, wir haben Sie nicht vergessen!". "Da bin ich aber gespannt" sage ich.

Naja, was sol lich sage? Nach exakt 35 Minuten gehe ich raus und mache meinem Unmut Luft. Die Sprechstundehilfe wusste nix anderes als zu sagen: "Beschweren Sie sich beim Arzt. Andere müssen auch warten" u.s.w.

Als ich meinen Unmut klar und deutlich kommuniziert habe bin ich wieder in dieses Zimmer und warte. Nach ca. 2 Minuten kommt der Arzt rein und kümmert sich um mich.

Irgendwann mal sagt er: "Wir haben Sie komplett vergessen. Entschuldigen Sie bitte!"
"Wissen Sie Herr Doktor, wenn man mir das vorhin auch so gesagt hätte, dann hätte ich Verständnis dafür. Doch ich war richtig stinksauer weil mir wichti war verstanden und gehört zu werden! Es kann ja vorkommen, doch ich möchte dass es klar kommuniziert wird!".

Ich habe ihm meine Visitenkarte gegeben, er laß was da drauf steht, grinste mich an und wi r lachten beide. "Klingt sehr interessant" sagte er.

Weshalb konnte die Sprechstundenhilfe mir das nicht sagen, dass ich vergessen wurde?

-gm-

Samstag, 5. Mai 2012

~Logik bringt Dich von A nach B. Vorstellungs-
kraft bringt Dich überall hin... - Albert Einstein -

Dienstag, 1. Mai 2012

und sie funktionieren doch.

Die Spiegelneuronen.

Sitze beim Zahnarzt im Wartezimmer.

Ein junger Mann - ich schätze kein jahr, ich kann nicht gut schätzen - sitzt mir gegenüber. auf dem schoß seines vaters. mir ist langweilig und ich strecke ihm die zunge entgegen. ohne dass das der vater sieht *lach.

Und was macht der junge Mann? er streckt seine zunge raus. Zufall? frage ich mich.

Und strecke sie noch mal raus. und was macht der junge Mann? Er streckt sie mir auch entgegen.

Auch wenn "man" sowas nicht tut, ich habe herzhaft gelacht. Innerlich, natürlich. Wollte ja nicht, dass der Vater das mitbekommt ;)))

-gm-